Sabine Ritter, Heilpraktikerin und Apothekerin - Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), Japanische Akupunktur und Phytotherapie, München Harlaching

Kontakt | Datenschutz | Impressum

5-Elemente-Akupunktur

Die 5-Elemente-Küche ist hierzulande inzwischen recht bekannt. Viele ihrer Anhänger stellen begeistert fest, dass sich ihr Allgemeinbefinden verbessert, wenn sie deren Empfehlungen befolgen. Theoretische Grundlage ist die aus China überlieferte Lehre von den fünf Elementen oder fünf Wandlungsphasen. Hierbei handelt es sich um einen immerwährenden Kreislauf von Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Diesen Kreislauf findet man ganz augenscheinlich in den Jahreszeiten, woraus sich weitere Zuordnungen ergeben. Hier einige Beispiele

ElementJahreszeitFarbeGeschmack
HolzFrühlinggrünsauer
FeuerSommerrotbitter
ErdeSpätsommergelbsüß
MetallHerbstweißscharf
WasserWinterschwarzsalzig

Den Elementen werden zugleich charakteristische Energien zugeordnet, die sich analog in der menschlichen Konstitution wiederfinden. Alle Wandlungsphasen sind in jedem Menschen präsent, einzelne können sich jedoch in einem Ungleichgewicht befinden.

Ziel der 5-Elemente-Akupunktur ist es, dieses Gleichgewicht wieder herzustellen. Die einzelne Behandlungseinheit kann kürzer sein als dies bei der japanischen Akupunktur der Fall ist. Auch hier kommen dünne Nadeln zum Einsatz, die nicht tief eingestochen werden, so dass dieser Behandlungsstil genauso sanft ist wie die japanische Akupunktur, die auf den gleichen theoretischen Grundlagen beruht.

 

Bitte beachten Sie: Akupunkturbehandlungen gehören zu den wissenschaftlich / schulmedizinisch nicht anerkannten – den sogenannten naturheilkundlichen oder alternativmedizinischen - Heilverfahren.