Sabine Ritter, Heilpraktikerin und Apothekerin - Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), Japanische Akupunktur und Phytotherapie, München Harlaching

Kontakt | Impressum

Wissen ist ein Schloss, dessen Schlüssel eine Frage ist.
Rafik Schami

 

Traditionelle Chinesiche Medizin (TCM)

Westliche und östliche Medizin betrachten Erkrankungen sehr unterschiedlich. Während die westliche Medizin ihr Augenmerk in erster Linie auf die einzelne Krankheit, ihre individuellen Ursachen und ihre Sympotme richtet, befasst sich die chinesische Medizin (TCM) mit dem gesamten Individuum und seinen Besonderheiten einschließlich der Gesamtheit seiner Beschwerden. Daher stellt die chinesische Medizin unter Umständen Zusammenhänge zwischen Erkrankungen her, die der westlichen fremd sind.

Hierzulande erfreut sich vor allem die Akupunktur einer wachsenden Zahl von Anhängern. Diese ist jedoch nur ein Teilgebiet der chinesischen Medizin. Auch die Kräuterheilkunde, die sogenannte Pyhtotherapie, und eine Ernährungslehre sind zentrale Bestandteile dieser fernöstlichen Medizin.

In meiner Praxis behandle ich Sie als Heilpraktikerin normalerweise nach den Prinzipien der japanischen oder der koreanischen Akupunktur. Ergänzend erkläre ich Ihnen, wie Sie die Heilkraft von Arzneipflanzen (westliche Kräuter) zu Hause nutzen können, um Ihre Beschwerden zu lindern. Die Kräutertherapie kann die Wirkung der Akupunktur zwischen den einzelnen Behandlungsterminen auf diese Weise sehr gut unterstützen. 

Darüber hinaus erhalten Sie Tipps zu körperlicher Betätigung und Ernährung. Bei diesen Behandlungsmethoden handelt es sich allerdings um hierzulande wissenschaftlich bzw. schulmedizinisch nicht anerkannte Heilverfahren.