Praxis für traditionelle chinesische & japanische Medizin im Glockenbachviertel

Das Leben ist wie ein Licht im Wind
Japanische Weisheit

Online-Vortrag

Gerinnungshemmer und Kräuter: Kennen Sie die Risiken?

Termin: 7.2.2023 von 19 bis 20:30 Uhr

Inhalt: Arzneipflanzen können die Bioverfügbarkeit von Medikamenten verändern und ihre Wirkung beeinflussen. Daraus können sich Risiken ergeben, die man bei einer phytotherapeutischen Behandlung von betroffenen Patienten berücksichtigen muss. In diesem Onlinevortrag werden kritische Kombinationen vorgestellt und die theoretischen Hintergründe der jweiligen Wechselwirkungen erläutert.

Anmeldung: "Gerinnungshemmer und Kräuter: Kennen Sie die Risiken?"

Weitere Vorträge entdecken

Präsenz-Kurs

Integrative Therapie von Bi-Syndromen mit westlichen Kräutern

Termin: 18. - 19. März 2023

Inhalt: Es werden zahlreiche pflanzliche Produkte zur Linderung von Schmerzen im Bewegungsapparat beworben. Meist schwärmen die einen, während die anderen davon enttäuscht sind. In diesem Kurs, der sich auch an TCM-Therapeuten ohne Kenntnis der westlichen Phytotherapie richtet, werden die zugrunde liegenden Syndrome, die Wirkung der Präparate aus Sicht der TCM und mögliche Wechselwirkungen mit Medikamenten besprochen.

Anmeldung auf der Webseite vom ABZ München

Weitere Vorträge & Seminare

Japanische Akupunktur & Heilkräuter

In meiner TCM-Praxis in München habe ich mich als Heilpraktikerin auf Japanische Akupunktur und Kräutertherapie spezialisiert. Informieren Sie sich über diese Behandlungsstile auf den folgenden Seiten!

Behandlungsmethoden

Heilpflanze des Monats

Jeden Monat präsentiere ich Ihnen in der Rubrik "Kräuterwissen" eine Heilpflanze. Aktuell stelle ich Ihnen die typischen Erscheinungsmerkmale und einige der bekannten Wirkungen des "Weißdorn" vor. Zudem erhalten Sie Hinweise zur Zubereitung und was Sie bei der Anwendung gegebenenfalls beachten sollten.

Kräuterwissen

Medizin im fernen Osten - das etwas andere Konzept

Die Traditionelle Chinesiche Medizin (TCM) entwickelte sich vor mehr als 2000 Jahren in verschiedenen Regionen Chinas. Als älteste überlieferte Quelle ist das Huáng Dì Nei Jing erhalten. Obwohl die chinesische Medizin im Laufe der Jahrhunderte um viele Konzepte erweitert wurde, basieren ihre Grundlagen noch heute auf diesem Text. Auf die gleichen Überlieferungen bezieht sich die Japanische Medizin. Darüber hinaus entwickelten sich in Korea eigenständige Behandlungsstrategien auf Grundlage der überlieferten chinesischen Quellen. Ursprünglich diente die TCM übrigens nicht der Heilung von Krankheiten, sondern dem Erhalt der Gesundheit.

MEHR ÜBER TCM

Fachbücher für TCM-Therapeuten

Ratgeber für Patienten