Sabine Ritter, Heilpraktikerin und Apothekerin - Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), Japanische Akupunktur und Phytotherapie, München Neuhausen-Nymphenburg

Videokurse & Aufzeichnungen von Onlinekursen

Neu!! Interaktionen: Wenn Pflanzenstoffe auf Medikamente treffen

Dieser Videokurs richtet sich an Behandler, die verstehen wollen, wie es zu Wechselwirkungen zwischen Arzneipflanzen und Wirkstoffen kommt. In dem etwa 5,5 Stunden dauernden Kurs werden sowohl die theoretischen Grundlagen erläutert als auch schwerwiegende Interaktionen vorgestellt, die es zu vermeiden gilt.

Der Kurs gliedert sich in drei Teile, die man über einen Zeitraum von 12 Monaten immer wieder ansehen kann. Teil 1 widmet sich den Grundlagen und geht ausführlich auf Wechselwirkungen ein, die daraus resultieren, dass Arznei- und Pflanzenstoffe zeitgleich den Einflüssen des Organismus ausgesetzt sind und diese beeinflussen (Pharmakokinetische Wechselwirkungen). In Teil 2 werden 10 Arzneipflanzen und ihre konkreten Auswirkungen auf Medikamente vorgestellt. Schwerpunkt von Teil 3 sind die einander überlagernden Wirkungen von Wirk- und Pflanzenstoffen und ihre Folgen. Abschließend werden die möglichen Auswirkungen von Wechselwirkungen am Beispiel von Patientengruppen wiederholt. Ein Ausblick auf erwünschte Wechselwirkungen und deren Potential rundet den Videokurs ab.

Der Kurs ist online verfügbar unter https://www.compleducation.ch/

Morbus Crohn, Colitis ulzerosa und Reizdarm integrativ mit westlicher Phytotherapie behandeln

Auf dem TCM-Kongress in Rothenburg habe ich 2020 online einen Vortrag zur Integrativen Behandlung von Morbus Crohn, Colitis ulzerosa und Reizdarm mit westlichen Kräutern gehalten. Dieser Kurs wurde aufgezeichnet. Das Video kann als DVD oder Streaming bei Naturmed erworben werden.

In dem Kurs erläutere ich, welche Syndrome den Erkrankungen aus Sicht der TCM zu Grunde liegen können und stelle verschiedene Arzneipflanzen vor, die wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Folge zu ihrer Behandlung effektiv eingesetzt werden können. Darauf aufbauend befasse ich mich mit der Frage, bei welchen Syndromen sie sinnvoll Verwendung finden können und präsentiere syndrombezogene Rezepturen.

Darüber hinaus zeige ich wie die Wirkung der üblicherweise verwendeten Medikamente bei bestimmten Syndromen bestehende Dysbalancen verstärken können, was sich an Hand der bekannten Nebenwirkungen herleiten lässt. Unter Berücksichtigung von möglichen Interaktionen zwischen Kräutern und Arzneistoffen zeige ich auf, wie man in diesen Fällen therapeutisch vorgehen kann.

Der Kurs richtet sich an Therapeuten mit Grundkenntnissen in chinesischer Medizin. Die Kenntnis westlicher Arzneipflanzen und ihrer Wirkung in der TCM ist hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich. Der Kurs dauert ca. 6 h.

Protonenpumpenhemmer und / oder westliche Phytotherapie?

Auch diese Fortbildung wurde während des TCM-Kongresses 2020 aufgezeichnet. Aufbauend auf der Indikation der Protonenpumpenhemmer und deren Wirkung aus Sicht der chinesischen Medizin erläutere ich, bei welchen Beschwerden diese Arzneistoffe nicht zum Einsatz kommen sollten und welche Alternativen die Phytotherapie in diesen Fällen unter Berücksichtigung der zu Grunde liegenden Syndrome zu bieten hat. Hierzu stelle ich konkrete Arzneipflanzen und Rezepturen vor.

Ebenso befasse ich mich mit möglichen Wechselwirkungen, wenn die Wirkstoffe mit Arzneipflanzen kombiniert werden und zeige auf, wie man das Ausschleichen von Protonenpumpenhemmern phytotherapeutisch unterstützen kann.

Der Vortrag kann unter https://www.acupunctureworld.de/e-learning abgerufen werden und dauert drei Stunden.

 

Weitere Onlinekurse folgen in Kürze!